Samstag, 19. Januar 2019

Totale Mondfinsternis über Wiesbaden am 21.01.2019


Ein knappes halbes Jahr nach der totalen Mondfinsternis am 27.07.2018 ist wieder ein solches Ereignis von uns aus beobachtbar. Die totale Mondfinsternis findet in den Morgenstunden des 21.01.2019 statt. Die partielle Phase der Finsternis beginnt mit dem Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde um 04.33 Uhr MEZ. Der Mond steht dann knapp 34° hoch über dem WSW-Horizont. Ab 05.41 Uhr befindet sich der Mond komplett im Erdschatten und die Totalität hat begonnen. 
21.01.2018 06.44 Uhr, der Himmel im Südosten mit den Planeten Venus und Jupiter

21.01.2019, 06.44 Uhr, der Himmel im WNW, der gerade noch total verfinsterte Mond (4-fach vergrößert) zwischen den Sternbildern Zwillinge und Krebs, 14° über dem Horizont.
Die Mitte der Finsternis ist um 06.12 Uhr. Nun steht der Mond im WNW nur noch knapp 18° hoch. Um 06.44 Uhr endet die totale Phase der Finsternis und der Mond tritt wieder aus dem Kernschatten der Erde heraus. Nun lohnt es sich, einmal nach SO zu schauen. Dort befindet sich gut 12° über dem Horizont der auffällig helle Planet Venus und 2 ¾° unterhalb der Venus der ebenfalls recht auffällige Jupiter. Beide befinden sich im Sternbild Skorpion. 7 ¾° rechts, etwas unterhalb von Jupiter leuchtet, allerdings durch die Horizontnähe noch relativ schwach, der Stern Antares im Skorpion. Um 07.51 Uhr schließlich endet die Finsternis und der Mond ist komplett aus dem Erdschatten ausgetreten. Der Mond steht jetzt nur noch gut 4° über dem WNW-Horizont. Jetzt sind es nur noch 26 Minuten bis zum Sonnenaufgang um 08.17 Uhr. Inzwischen sind am stark aufgehellten Himmel alle Sterne verschwunden – nur im SSO sieht man noch die beiden Planeten Venus und Jupiter. 

Sollte das Wetter es zulassen, dass die Mondfinsternis zu beobachten ist, ist die Sternwarte der Astronomischen Gesellschaft URANIA e.V. Wiesbaden auf dem Martin-Niemöller-Gymnasium, Bierstadter Straße 47 am 21.01.2019 ab 04.00 Uhr geöffnet. 

Alfred Schott, Astronomische Gesellschaft URANIA e.V. Wiesbaden

Freitag, 11. Januar 2019

Die Wiesbadener Volkssternwarte im Fernsehen!

Am kommenden Samstag, in der Nacht zum Sonntag um 00:15 Uhr, (also am 13.1.2019), strahlt der Fernsehsender arte zum derzeitigen Schwerpunktthema „Winter of Moon“ im Magazin „Kurzschluss“ den Kurzfilm „Afronauts“ von Frances Bodomo aus. In diesem 14-minütigen Film geht es um den Versuch, in Zambia im Jahr 1964 eine eigene Expedition zum Mond vorzubereiten und zu starten.

Im Anschluss daran sendet arte dazu ein Interview mit dem Filmwissenschaftler Marcus Stiglegger. Dieses Interview wurde in dem Räumen der Sternwarte der Astronomischen Gesellschaft URANIA in Wiesbaden aufgezeichnet.

Diese Magazinsendung „Kurzschluss“ soll bereits im Laufe des 12. Januar in der Mediathek von arte verfügbar sein.



Nachtrag: Der in der Wiesbadener Volkssternwarte aufgenommene Filmbeitrag auf arte ist derzeit in der Mediathek unter diesem Link zu sehen: https://tinyurl.com/y93vj66n

Mittwoch, 2. Januar 2019